Wetterchaos - Klimawandel - Treibhauseffekt - Klimakatastrophen - Naturkatastrophen - Erdbeben - Erderwärmung - Unsere Erde wehrt sich .....
 
Wetter-Klimawandel.de
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Waldsterben durch schädlichen Nebel

Der Nebel enthält viele schädliche Schadstoffe, wie der Niederschlag, dieser verstärkt das Waldsterben. Seit längerem werden Nebelmessungen verstärkt von Geographen, seit dem ersten Waldsterben Anfang der 80iger Jahren, durchgeführt. Der Nebel besteht aus 100% Luftfeuchtigkeit. Wenn die Temperatur noch zu hoch ist, entstehen zunächst nur Wolken ohne Regen. Erst wenn ein bestimmter Schwellenwert gebrochen wurde, beginnt es zu regnen. Durch den Nebel werden zahlreiche Schadstoffe transportiert, dieser setzt sich auf die Wälder ab.

Die Emissionen beim Schwefel an der Quelle wurden stark reduziert und gesetzlich dazu geführt. Trotzdem wurden die Messwerte des Schwefels und des Stickstoff nicht reduziert, sondern zeigen immer noch erhöhte Werte an. Die Stickstoffzunahme wird auf den heutigen verstärkten Verkehr zurückgeführt. Der Auspuff belastet immer noch die Umwelt. Messungen in der Landwirtschaft ergaben, dass die Stickstoffemissionen erhöht sind.

Rund ein Drittel der Stickstoffen stammen aus der Tierhaltung, dieses wird in die Atmosphäre geschleudert und ist einer der grössten Waldkiller, darunter zählt auch der gefährliche Sommersmog, der auch für den Menschen gefährlich ist. Ein Abbau kann nur beginnen mit dem Ende der Massentierhaltung, dem Abbau des konventionellen Landbaus, mit Stärkung der Direktvermarktung und Regionalisierungen der Märkte, dem Beenden einer Düngeverordnung und Stickstoffdüngung.


© Wetter-Klimawandel.de

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Montag 23. September 2019 · Tipp: Talkteria  
Home · Impressum · Link zu uns · Klimadatenbank · Archiv · Extern copyright © 2003- by Wetter-Klimawandel.de