Wetterchaos - Klimawandel - Treibhauseffekt - Klimakatastrophen - Naturkatastrophen - Erdbeben - Erderwärmung - Unsere Erde wehrt sich .....
 
Wetter-Klimawandel.de
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ist der Regenwald ein Klimakiller?

Immer mehr tropische Regenwälder stoßen verstärkt Kohlendioxid aus. Forscher hegen den Verdacht, dass ausgerechnet der Regenwald eine große Ursache für den Treibhauseffekt ist. Eine Frage des zeitlichen Masses ist, ob ein Wald Kohlendioxid speichern kann. Über Generationen der Bäume standen die Kohlendioxid Aufnahme und Abgabe in einem natürlichen Verfahren zueinander. Forscher sind der Ansicht, dass gerade die tropische Regenwälder die globale Erwärmung ankurbeln.

Jeder Baum im Regenwald nimmt Kohlendioxid auf und produzierte besonders in der Nacht Kohlendioxid, diese setzten nicht nur Sauerstoff frei sondern produzieren auch das Kohlendioxid, wenn es besonders warm in der Nacht ist. Wenn der Wachstum unter der Wärme nur bis zu einer gewissen Temperatur ansteigt und sich rückläufend verhält, steigt auch die Co² -Ausgabe des Baumes mit ansteigender Temperaturen exponentiell.

Im Regenwald in Costa Rica ist diese Verhaltensweise schon ausser Kontrolle geraten. Sind die Nächte überdurchschnittlich warm, geht ein Wachstum der Bäume deutlich zurück. Die Ursache darin besteht aus dem Vorgang des Wachstums. Bäume verbreiten nachts mehr Kohlendioxid. Das Kohlendioxid wurde in organische Materie umgewandelt. Forscher sahen die jährliche Schwankungen der atmosphärische Kohlendioxid. Deutlich ist der Anstieg in warmen Jahren zu verzeichnen. Die tropischen Wälder werden zu wahren Co² Schleudern.


© Wetter-Klimawandel.de

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Samstag 25. Mai 2019 · Tipp: Talkteria  
Home · Impressum · Link zu uns · Klimadatenbank · Archiv · Extern copyright © 2003- by Wetter-Klimawandel.de