Wetterchaos - Klimawandel - Treibhauseffekt - Klimakatastrophen - Naturkatastrophen - Erdbeben - Erderwärmung - Unsere Erde wehrt sich .....
 
Wetter-Klimawandel.de
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Luftverschmutzung - Natürliche Emissionsquellen

Große Vulkanexplosionen befördern die meisten Schadstoffe in die Atmosphäre. Vor 250 Millionen Jahren schleuderte ein Vulkan im heutigen Sibirien 17 Milliarden Tonnen Kohlenstoff in die Luft. Dieses Volumen übersteigt unseren Industriebedarf in einem Jahr. Dieser Ausbruch der Vulkane fand hintereinander ohne Abstände statt. Dieser Smog, der dadurch entstand, liess die Sonne über 600.000 Jahre verdunkeln.

Das große Artensterben begann, durch den kleinen Vulkanausbruch im Jahre 1991 ist die globale Temperatur im Durchschnitt in den folgenden Jahren um 1 Grad gesunken. Die Luftverschmutzung findet nicht nur durch Vulkan Ausbruch statt, sondern auch durch andere Eingriffe.

Jedes Jahr setzen Blitze bis zu 15 Millionen Tonnen Stickoxid frei. Mit der Verbrennung von fossiler Brennstoffe werden 24 Millionen Tonnen Stickoxide produziert. Ein anderer Verursacher zur Verschmutzung der Luft, gibt Schwefel, Chlorkohlenstoff und Methan frei. Schwefel wird von kleinen Planktonalgen in Ozeane freigesetzt. Bakterien und Algen der Ozeane und Pilze sowie Waldbränden produzieren das Chlorkohlenstoff. Dieser kann Krebs auslösen. Methan entsteht im Verdauungstrakt von Menschen und Tieren in der Natur.


© Wetter-Klimawandel.de

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Donnerstag 20. Juni 2019 · Tipp: Talkteria  
Home · Impressum · Link zu uns · Klimadatenbank · Archiv · Extern copyright © 2003- by Wetter-Klimawandel.de